Waldbaden

Auf Japanisch heißt Waldbaden Shinrin Yoku, es bedeutet „ein Bad in der Atmosphäre des Waldes nehmen“.

Hintergrund:
Es ist wissenschaftlich nachgewiesen, dass Menschen im Grünen schneller entspannen und gesunden.
Das trifft auf den Wald, mit seinem spezifischen Innenklima ganz besonders zu. Denn es aktiviert wichtige Immunzellen des Körpers und reduziert Stress.
Da wir einen Großteil unserer Entwicklungsgeschichte als Jäger und Sammler im Wald verbrachten, lernten wir, uns auf unsere Sinne zu verlassen, um im Wald überleben zu können. Deshalb stellen sich unsere Instinkte und unsere Sinne schnell und sicher auf diese komplexe Naturumgebung ein.
Beim Waldbaden geht es nicht darum, wieder Leistung erbringen zu müssen in Form von Joggen, Wandern, Mountainbike fahren, usw.
Das Ziel ist vielmehr, absichtslos im Wald zu sein, die Lunge entspannt atmen zu lassen und sich seiner Sinne wieder bewusst zu werden. Denn wir brauchen sie, um gut und gesund durch den Alltag zu kommen.
Inhalt:
Wissen zu gesundheitsfördernden und nachgewiesenen Erholungseffekten
Interaktion mit der Natur
Sanfte, geführte Bewegungen
Augenentspannung
Ateminduktion
Meditation
Achtsamkeit
Schweigen genießen

 

Anfragen